Unsere KÖF
Der Neuzugang des LOKTEAM

Eine echte Rarität fand im Mai 2015 den Weg ins Heizhaus Trumau:
Unsere KÖF aus dem Hause Deutz wurde 1952 für die Solvay-Werke in Ebensee gefertigt.
In späterer Folge wurde die Lok an die Kalk- und Schotterwerke Alois Tagger
in Golling verkauft und versah dort Zeit ihres aktiven Diestesden Werksverschub unter
harten, von Kalkstaub geprägten, Bedingungen.

LEBENSLAUF - www.deutsche-kleinloks.de

Hier folgen regelmßige Updates zum aktuellen Fortschritt!


Stand: 26.06.2015
Dem Einsatz unseres Mitglieds Herbert ist es zu Verdanken, dass mittlerweile
die beiden Batteriekästen komplett erneuert wurden und provisorisch
montiert werden können. Auch die zwei neuen Batterieen konnten in Betrieb
genommen werden - mit einer Leistung von 225Ah genug Power für neue Aufgaben!










Stand: 18.05.2015
Einige Tage sind vergangen - nun hat die KÖF ihr neues Zuhause am Gelände des
Heizhaus Trumau beziehen können. Die Restaurierung startet nun mit
Grundreinigung, Aufarbeitung der Batteriekästen, etc.




Stand: 08.05.2015
Am frühen Morgen trifft der Sondertransport aus dem Salzburgerland ein.
Mit Hilfe der benachbarten Baumaschinen-Firma konnte zugleich mit dem
Abladen begonnen werden.






Stand: 07.05.2015
Heute wurde unsere KÖF im Zementwerk der Firma LEUBE GmbH per Kran
auf den Schwertransporter verladen - der lange Weg von Golling nach Trumau beginnt.