Unsere Arbeitstage im Juni 2017

Die Arbeiten im Juni waren vielseitig, an mehreren "Fronten" bot sich Betätigung an:
Nach dem Einbau der Rohre als ganz zentrale Voraussetzung kommt nun der
(Wieder-) Aufbau unserer Lok in Gang. Die abgebauten Teile werden gesucht
(nicht alle ließen sich so ganz leicht wieder finden ...), inspiziert, gereinigt,
zusammengebaut, kontrolliert. Einzelne assemblierte Komponenten konnten
auch schon eingebaut werden, etwa die Lukenpilze für die Waschluken.

Dann wollte unser Plattform-2-Achser vom Rost befreit und auch lackiert werden.
Mit dem Ziel, ihn am Arbeits- und Besuchertag am 24. Juni als Club-Waggon einzuweihen.

Das sei auch erwähnt: Der letzte Stammtisch vor der Sommerpause findet nicht
wie üblich in Wien, sondern am 24. Juni in unserem Heizhaus statt, Beginn 16h

Schließlich gab's auch im Gelände genügend Arbeit:
Der Sanitärcontainer konnte angeschlossen und in Betrieb genommen werden,
so einiges an Behübschung im Gelände wurde vorgenommen (Bleamln, Museales),
der Jahreszeit entsprechend entwickelt die Vegetation enorme Kraft und verlangt
ständig nach Zurückstutzen. Und, und, und... Die Arbeit geht nicht aus!

3. und 4. Juni:







Am 8. Juni
ging's wieder um die Verschönerung des Klubwaggons ...



... um weitere Aufbauarbeiten an der Lok (Ventilhebel) sowie Geländekultivierung.


Di, 13. Juni
Soll heißen, nicht nur an Wochenenden wird gearbeitet.
Entwässerungsventile, Lukenpilzdichtungen und sonstiges Kleinteiliges waren Thema.



16. Juni
Druckausgleichvorrichtung. Wenn Sie (wie der Berichterstatter) nicht wissen,
worum es sich hier genau handelt - beim Arbeits- und Besuchstag nachfragen !





17. Juni
Druckausggleich bleibt weiterhin Thema, samt unvorhergesehenem Ereignis.
Und der Sanitärcontainer bekommt eine Abwasch und einen Durchlauferhitzer.